Anordnung einer Erbschaftsverwaltung

Bei der Vorerbschaft ist eine Erbschaftsverwaltung in folgenden Fällen anzuordnen:

  • Trotz entsprechender Pflicht wird vom Vorerben bzw. Vorvermächtnisnehmer keine Sicherheit geleistet.
  • Die vom Vorerben geleistete Sicherheit bietet keine ausreichende Deckung (mehr) und wird nicht entsprechend ergänzt.
  • Bei erwarteter konkreter Gefährdung der Anwartschaft der Nacherben.

 

Drucken / Weiterempfehlen: